Kein erfolgreicher Einstand auf dem neuen Bandenfeld

erstellt am: 11.11.2016 | Kategorie: Unihockey

Nach vielen Trainingsstunden mit den neu angeschafften Banden stand am 11.11.2016 der erste Ernstkampf auf dem Programm.Über den Gegner Schongau war nur wenig bekannt, aber als Aufsteiger ist man normalerweise in der Rolle des Aussenseiters. Doch das Spiel begann munter auf beiden Seiten und nach 20 Minuten stand es knapp 3:4 für Schongau. Auf Seite des KTVs stach vor allem Jonas Unternährer heraus, der alle 3 Tore erzielte. Im Mitteldrittel liessen wir etwas nach und waren oft einen Schritt zu spät. Dann geht’s im Unihockey schnell und prompt konnten sich die Seetaler absetzen. Zwischenstand nach 40 Minuten 4:10. Nun musste eine Reaktion erfolgen und die kam. Zuerst hielt uns Matthias Stirnimann mit einem Drittels-Shootout im Spiel und dann konnten wir auf 7:10 herankommen. Es fiel sogar das 8:10, aber leider war dies nicht ganz Regelkonform und wurde aberkannt. Schlussendlich gingen wir als Verlierer vom Platz. Aber bereits nächste Woche können wir dies vergessen machen, wenn mit Schötz der andere Aufsteiger in Menznau zu Gast ist.

Fazit: Zwei gute Drittel reichen nicht! Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir die ganzen 60 Minuten mit voller Konzentration ans Werk.

Bericht von Bruno Reis