Menznau mit erstem Saisonsieg

erstellt am: 28.10.2016 | Kategorie: Unihockey

Der KTV Menznau reiste optimistisch nach Rickenbach zum 3. Saisonspiel. Die Jungs von Coach Benno Häfliger wollten unbedingt die ersten Punkte einfahren.
 
Das Team erwischte einem guten Start und so stand es nach 5 Minuten bereits 2:0 durch ein Doppelpack von Benno Häfliger. Doch innerhalb einer Minute konnte Rickenbach ausgleichen. Nach 10 Minuten ging Rickenbach mit einem Prellball erstmals in Führung. Kurz danach konnte Lukas Steinmann den vermeintlichen 3:3 Ausgleichstreffer erzielen, der Treffer wurde allerdings nicht gewertet. Gut gesehen vom Schiri, welcher eine gute und unauffällige Partie zeigte. Das Spiel plätscherte vor sich hin, als kurz vor Drittelsende Franz Birrer mit einem klassischen Buebetrickli doch noch ausgleichen konnte. 

Die Startminuten im 2. Drittel verschliefen die Menznauer. Nach 4 Minuten stand es bereits 5:3. Das Team musste reagieren und Benno Häfliger konnte mit seinem nächsten Doppelpack ausgleichen. Nun waren wir wieder im Spiel und wie! Mario Galliker schloss nach einem Bandenpass ab und brachte den KTV wieder in Führung. Rickenbach kam vor Ende des 2. Drittels zu guten Möglichkeiten und konnte zum 6:6 ausgleichen. Praktisch mit dem Schlusspiff ging Rickenbach mit 7:6 in Führung. 

Im 3. Drittel verliefen die Startminuten erneut nicht Wunschgemäss. Rickenbach zog mit 8:6 davon. Danach fingen sich die Menznauer wieder. Christian Zemp schloss mit einem schönen Drehschuss ab und konnte sich auch in die Torschützenliste eintragen lassen. Mit viel Selbstvertauen starteten wir die Schlussoffensive. Mario Galliker probierte es aus der hinteren Reihe und war erfolgreich. Benno Häfliger doppelte mit einem Solo nach und erziehlte seinen 6. persönlichen Treffer an diesem Abend. Kurz vor Schluss stand es dann 10:10. Spannender geht es nicht. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss war es Lukas Steinmann, welcher mit einem Slap-Shot den 11:10 Siegestreffer erzielte. 

Die Unihockeyaner vom KTV Menznau feierten den ersten Sieg in der 1. Liga SUS. Wir können stolz auf uns sein.

Bericht von Elias Häfliger