02.02.21

Berichte

KTV Menznau im Lockdown

Gemeinsame Trainings sind vorläufig nicht möglich, doch auf Sport sollte trotzdem nicht verzichtet werden. Mit der App „Strava“ wird deine Leistung aufgezeichnet und für deine Freunde sichtbar. Unverbindlich soll für alle dem KTV nahen Personen ein kleiner virtueller Austausch oder gar Wettbewerb entstehen. So funktionierts…

(mehr …)

03.01.21

Berichte

Ausblick 2021

Trotz aktuellem Trainingsunterbruch und Schwierigkeiten im Bereich der Planung von Anlässen verlieren wir die Hoffnung nicht, dass sich dies bald ändern wird und wir viele tolle Anlässe im 2021 erleben können.

(mehr …)

03.01.21

Berichte

Rückblick aufs 2020

Gestartet wie in ein „normales“ Jahr, kam auch im KTV Menznau durch das Coronavirus vieles anders als angedacht. Trotzdem gibt es einige gute Momente im 2020…

(mehr …)

24.12.20

Adventskalender

Türchen 24: Sportfest Häggenschwil

Das Sportfest 2019 in Häggenschwil – wie gemacht für die „Sportler“ des KTV Menznaus. Top-Organisation des lokalen Dorfvereines verbunden mit einer Top-Motivation von unserer Seite ergaben ein unvergessliches Wochenende. Adi als Teil des harten Kerns schildert uns seine Eindrücke, die von Sport, Schützenpfütze, Joghurt, „Schlafen als Sandwich“ bis zu den Fäaschtbänkler handeln…

VORNAME/NAME:

Adrian Achermann

KTV-BEITRITT:

2014

DEINE SPORTARTEN IM KTV:

Korbball (Aufbau) und Fussball (Flügel)

AKTUELLER KTV-STATUS:

Aktivmitglied

WANN FAND DEIN KTV-MOMENT STATT?

08. – 09. Juni 2019

BESCHREIBE DEINEN KTV-MOMENT…

Das Sportfest in Häggenschwil bleibt mir besonders in Erinnerung. Die Menznauer waren in zwei Disziplinen vertreten. Die Unihockeyaner mussten sich schon früh am Morgen auf den Weg in die Ostschweiz machen.

Die Delegation der Spitzenathleten des Mehrkampfs konnten sich zu diesem Zeitpunkt noch auf ein hartes Sportfest vorbereiten. Das Apéro auf der Lammterrasse war dann auch der Startschuss des sechsköpfigen harten Kerns des Sportfests in Häggenschwil. Wohlbemerkt zeichnet sich dieser Kern nicht im Wettkampf am Samstag aus, sondern hat seinen grossen Auftritt erst am Sonntag. Vorerst möchte ich mich jedoch an das grossartige Sportfest zurückerinnern.

Bereits bei der Ankunft in Häggenschwil spürte man die grossartige Atmosphäre auf dem Gelände. Das kann nur ein unvergessliches Erlebnis werden! Das Sportliche wird hier mal bildlich vorgestellt.

Mit dem Zusammenschluss der Unihockeyaner und den Mehrkämpfler (oder Mehr-Käppeler?) wurde der Abend so richtig eingeläutet. Auf die Bänke, fertig, los und schnell ging es von den Bänken auf die Tische. Social Distancing war damals einfach noch ein Fremdwort!  Die ausgelassene Stimmung verleitete zum Mitsingen und Mittanzen.  Ein Highlight um das andere. Schnitzelesser M.B. aus M. versorgte die KTVler den ganzen Abend mit Bier und beschützte die volle Harasse auch gegen die Schwerkraft.

Die Nacht war jedoch für die Menznauer ein hartes Abenteuer. Der Weg zum Gepäck zu lange, so beschloss der grösste Teil sich ohne das Gepäck auf den Weg zum Schlafplatz zu machen. Genügend warm war es jedoch nicht. So wurden Fixleintücher und Matratzen zu Bettdecken. Gewisse Langfinger bedienten sich sogar an Trainerjacken von anderen Vereinen, um sich warm zu halten.

Wo sich wohl die Toilette befand? Leider konnten diese Frage nicht alle Mitglieder beantworten 😊

Das Highlight vom Sonntag war wohl die Band Fäaschtbänkler, welche nach der Rangverkündigung ca. 17 Uhr ihren Auftritt haben würde. Beim Frühstücken dachte niemand daran, diese Band live in Häggenschwil zu erleben, alle zu beschäftigt mit den Nachwehen der Party. Alle? Nein, ein listiger Fuchs hat seine Pläne zu diesem Zeitpunkt wohl schon geschmiedet. Nach dem Frühstück ging es für den Grossteil zurück nach Menznau. Das Auto von Tom beschloss, sich noch ein Kaffee in Ruhe zu gönnen und die einzigartige Stimmung noch ein wenig zu geniessen. Plötzlich war der Fuchs (alias Tom), der die Fäaschtbänkler um jeden Preis live sehen wollte, verschwunden. Wo er wohl geblieben ist? Aufgetaucht ist er mit fünf Bierflaschen.

Im Nachhinein eine klare Sache, was Tom vorhatte, doch die fünf Mitfahrer waren wohl noch zu beschäftigt mit dem Verarbeiten der Ereignisse vom Vorabend. So nahmen sie die Flaschen dankend an und versuchten den bevorstehende Kater auszukontern. Sprüche wie: «Heute werden wir die Fäaschtbänkler noch hören» wurden zu diesem Zeitpunkt noch als Witz gedeutet. Da wohl ein Konterbier für Fönsi nicht ausreichte, wurde noch eine Runde offeriert. Dies führte zu nächster Runde und diese wieder zur Nächsten und schubs standen die Menznauer wieder auf den Bänken. Es ging schnell, bis die Rangverkündigung stattfand. Eine super Stimmung herrschte während der ganzen Zeremonie. Kurz und bündig, der sechsköpfige harte Kern von Häggenschwil schaffte es zum Konzert der Fäaschtbänkler.

Wir waren da, gewisse mehr andere bereits wieder weniger. Den Auftritt konnten wir leider nicht bis zum Ende erleben. Im Auto, schlafend, machten wir uns auch auf den Weg nach Hause. Bei einem bekannten Imbiss in Wohlhusen merkte Alex noch, dass es sich auf Jogurt gut schlafen lässt. Was für eine Sauerei und was für ein legendäres Wochenende!

Quiz zum Abschluss: Welches KTV-Mitglied ist dieses Topmodel mit der makellosen Haut…? Call me maybe…

WELCHE ROLLE HAST DU GESPIELT AN DIESEM KTV-MOMENT?

-Mehrkämpfler und Bestandteil des sechsköpfigen haten Kerns

WELCHE GUTEN MOMENTE NEBST DEINEM GENANNTEN KTV-MOMENT GIBT ES SONST NOCH?

-Alle KTV-Erlebnisse sind Highlights! Jung mit Erfahrenden, egal wo, egal wie, es werden immer unvergessliche Erlebnisse geschaffen.

KURZ UND KNAPP…

DEIN KTV-MITSPIELER, MIT DEM DU DIE MEISTEN SPIELE ABSOLVIERT HAST: Lukas Haas – Korbball (Jugend, Junioren, 2. Mannschaft, 1. Mannschaft, NLB, NLA) und Fussball

MR. KTV IST: David Duss.

WELCHEM KTV-MITGLIED VERTRAUST DU DEN SCHWEIZERMEISTERSCHAFTS-PENALTY AN: Christoph Küng aka. Häshi aka. Jack Räbbit (Korbball)

DIE KTV-REISE 2021 SOLLTE NACH FÜHREN: Egal wohin, Hauptsache es wird legendär.

23.12.20

Adventskalender

Türchen 23: U20-Vizemeistertitel 16/17

In der Saison 2016/17 konnte sich der KTV Menznau zum ersten Mal in seiner Geschichte eine U20-SM-Medaille sichern. Im damaligen Aufsteigerteam spielte Luki Haas, welcher seine Erlebnisse von damals noch einmal Revue passieren lässt…

(mehr …)

22.12.20

Adventskalender

Türchen 22: Skiweekend 91

Gleich in seinem ersten Jahr als KTV-Mitglied nahm Chregu am Skiweekend teil. Seine Erinnerungen teilt er mit uns in poetischer Form…

(mehr …)

21.12.20

Adventskalender

Türchen 21: Exhibition-Game 91

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums im Jahr 1991 führte der KTV Menznau diverse spezielle Anlässe durch für die eigenen Mitglieder und die Bevölkerung von Menznau. So zum Beispiel ein Basketballspiel in der Rickenhalle mit Teams aus der Schweizer Nationalliga. Guido erinnert sich als OK-Mitglied des Anlasses unter anderem an Ball-Probleme und verbogene Körbe…

(mehr …)

20.12.20

Adventskalender

Türchen 20: Sportwoche 01

Als Jungspund reiste Fönsi mit dem KTV 2001 nach Gran Canaria. Diese Jubiläumsreise bleibt ihm als beste Woche seiner Jugendzeit in Erinnerung und fügt ihm noch heute Hühnerhaut zu, wenn er sich an diese erinnert…

(mehr …)

19.12.20

Adventskalender

Türchen 19: Weihnachtsturnier

Kobi Stirnimann schreibt in seinem Türchen über das letzte KTV-Training des Jahres, das Weihnachtsturnier. In diesem sportartübergreifenden Plauschturnier wird jeweils bei sportlichen Betätigungen und anschliessendem Trank gemeinsam aufs nahe Ende des Kalenderjahrs und die kommende Weihnachten angestossen. PS: Kobi wird heute 24 Jahre alt und freut sich über Gratulationen 🙂

(mehr …)