Generalversammlung KTV Menznau

erstellt am: 28.03.2015 | Kategorie: Berichte

Es gab viele Geschäfte zu erledigen…

Am 28. März konnte Präsi Dave, knapp über 60 KTVler, zur ersten GV unter seiner Leitung begrüssen. Die GV wurde mit einer Schweigeminute für den kürzlich verstorbene Yves Pfyffer begonnen. Anschliessen wurden im schön hergerichteten Pfarreisääli zuerst die Jahresberichte verlesen. So gab es aus allen Sparten interessantes aus dem vergangenen Jahr zu berichten. Das sportliche Highlight war auf jeden Fall der Aufstieg in die NLB der Korbballer. Aber auch Sport oder Skiweekends wurden noch einmal aufgearbeitet. Auch in der Jugendabteilung wurde wieder viel geleistet. Zwischen den Berichten wurde uns von Guido vom Rest. Bahnhof und der SVKT Crew das feine Nachtessen serviert.

Nach den Rückblicken folgten der Kassenbericht und das Budget fürs nächste Vereinsjahr. Dank des erfolgreichen Gosler&Chorbballs stehen wir weiterhin gut da, aber Aufgrund der steigenden Mitgliederzahl steigen auch die Kosten. Dies konnte uns Kassier Oschli in einer seiner letzten Amtshandlungen aufzeigen. Das nächste eher trockene aber ebenfalls wichtig für den Verein, war die Anpassungen in den Statuten die abgesegnet wurden. Hauptänderung: Es wird nun ein Schnupperjahr geben, bevor ein Neumitglied aufgenommen wird.

Unter Mutationen gab es einige Änderungen. Mit Christian Egli, Tristan Jetzer, Severin Richli, Jan Rohrer, Kilian Stalder, Sandro Steinmann und Christian Zemp durften 7 Neumitglieder im Verein aufgenommen werden. Demgegenüber standen 3 Austritte und eine neue Passivmitgliedschaft.

Aus dem Vorstand gab Kassier Oschli nach 15 Jahren den Rücktritt. Unter tosendem Applaus durfte er von Dave eine Fotocollage und einen Gutschein für die Mitfahrt zum nächsten Auslands-Vorstandsausflug entgegennehmen. Mit dem Kassier beendeten auch die beiden Revisoren Minu und Dänu ihre Karriere. Als Nachfolger von Oschli wurde Oli Lipp jun. gewählt. Als Revisoren werden neu Stifu und Phipu wirken.

Bei den Ehrungen konnten wir mit Phibi Fischer und Oschli zwei neue Ehrenmitglieder ernennen. Anschliessend wurden alle Ämtliträger mit dem obligaten Zöpf und Znünimöckli verdankt.

In den letzten Traktanden wurden die Mitglieder über das Jahresprogramm 2015/16 informiert. Anschliessend stellte OK Präsi Bonsai das Konzept und das OK für das Jubiläum 2016 vor. Unter Verschiedenes konnte Dave neben den letzten Infos die beiden Jahrespreise verleihen. Der Schirischreck in der Familie Lipp vergeben. Alle drei waren nominiert aber abgeräumt hat der erfahrenste, Oli Lipp sen. konnte seine Söhne auf die Plätze verweisen. Beim Pechvogel gab es 8 Nominationen. In anderen Jahren wären 5-6 davon Locker als Sieger aus der Wahl gegangen. Aber dieses Jahr konnten todsichere Kandidaten sich drücken und wurden von Frittli mit seiner Verfolgungsjagd aus der Dusche ins Spital (mit Umwegen) geschlagen.

Nach einer langen GV konnte Dave um 23.30 Uhr die GV schliessen und die sich Mitglieder dem gemütlichen Teil widmen.