Guter Start in die Junioren Schweizermeisterschaft

erstellt am: 06.11.2016 | Kategorie: Korbball

Die Korbball-U20 Mannschaft rund um die beiden Coaches Urs Wermelinger und Sepp Schärli zeigten in der ersten Runde nach dem Wiederaufstieg eine starke Leistung.

Nach einer Saison Pause war es endlich wieder soweit, die Menznauer Korbballjunioren mit Verstärkung aus Willisau und Rickenbach können sich nun wieder mit den besten U20 Mannschaften der Schweiz messen. 
Zur ersten Runde ging es nach Aarwangen (BE). Hochkonzentriert und mit grosser Vorfreude startete man gegen Nunningen und konnte die Partie mit 10-7 für sich entscheiden. Menznau konnte dabei dem Gegner rasch seine Spielweise aufdrücken.

Mit einem Startsieg geht es natürlich leichter, so konnte man gegen Pieterlen gleich mit 16-10 gewinnen. Ein verdienter Sieg, am Schluss mit einer Prise Abschlussglück etwas zu deutlich. Man merkte wie im Vergleich zur verkorksten Saison vor zwei Jahren die Spieler dank NLB und 1. und 2. Liga Korbball viel an Erfahrung dazugewonnen haben.

Marschiert Menznau jetzt etwa durch? – Nicht ganz, In der Partie gegen Madiswil schien einiges an Sand ins Getriebe gekommen zu sein. Lange war man mit 0-3 zurück, mit viel Leidenschaft konnte man dann doch noch mit einem 3-3 in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte konnte Menznau sich mehr Spielanteile erkämpfen, verpasste es jedoch mit mehr als einem Treffer davonzuziehen. In der letzten Sekunde wurde Maddiswil, die in dieser Phase in Überzahl agieren konnten ein Penalty zugesprochen. Der Leider zum 7-7 Endstand verwertet werden konnte. Mit diesem Punkt konnte Menznau aber nach dem 0-3 Rückstand leben.

Die letzte Partie war schwierig, die Gegner aus Zihlschlacht versuchten die Menznauer Angriffe durch Manndeckung zu entschärfen. Dies gelang nicht wunschgemäs, da man regelmäsig zu spät kam und einige Penalties folgten. So sahen sich die Gegner zur Umstellung auf Raumdeckung gezwungen. Da die Zihlschlachter jedoch auch offensiv mithalten konnten blieb es bis zum Schluss spannend. Menznau erarbeitete sich jedoch einen 12-10 Sieg.

Damit steht man nun in der Tabelle zusammen mit Madiswil an der Spitze. Hier gehts zur offiziellen Tabelle.