ISM: Aktivmannschaften

erstellt am: 13.02.2020 | Kategorie: Korbball

Alle vier Aktivteams des KTV Menznau’s spielten am Goslerwochenende die letzte Runde der Innerschweizermeisterschaft in Luzern. Die 1. Mannschaft holte sich die sechste Silbermedaille in Serie ab, die anderen drei Mannschaften mussten in dieser Saison hartes Brot essen.

1. Liga Herren: 6. Runde

Menznau – Wolhusen 7:7, Menznau – Rickenbach 12:6, Menznau – Boswil 11:5

Fazit: Unsere Siegesserie von neun Spielen endete mit dem Unentschieden im Derby gegen Wolhusen. Die gute Trefferquote aus der Distanz der Wolhuser und drei verschossene Penalties führten zum Stop der Serie. Gegen Rickenbach und Boswil liess man nichts mehr anbrennen und siegte souverän. Das letzte Spiel der Saison, Wikon gegen Neuenkirch, wurde zur Entscheidung um den Innerschweizermeistertitel. Wikon brauchte ein Punkt, welchen sie in extremis mit einem 4-4 holten. Schade, aber die schlechten Ergebnisse in den ersten beiden Runden waren letztlich ein zu grosses Handicap, um nach 2014 wieder einmal den Titel zu holen. Damit sprang die sechste Silbermedaille in Serie heraus, wenigstens stimmt die Konstanz.

Schlusstabelle 1. Liga (alle 18 Spiele):

1. Wikon 30

2. MENZNAU 29

3. Bözberg 29

4. Neuenkirch 21

5. Wolhusen 20

6. Willisau 18

7. Schwyz 10

8. Boswil 8

9. Rickenbach 8

10. Buochs 7

2. Liga Herren: 4. Runde

Menznau 2 – Menznau 3 8:6, Menznau 2 – Zell 4:5, Menznau 2 – Ruswil 8-6, Menznau 3 – Ruswil 6:10, Menznau 3 – Zell 4:8

Fazit: Eine schwierige 2. Liga-Saison ist für die Menznauer Teams zu Ende. Menznau 2 konnte auf die unbefriedigenden Runden 2 und 3 mit zwei Siegen aus drei Spielen reagieren und sich den Ligaerhalt sichern. Menznau 3 holte nach den fünf Punkten aus der ersten Runde keinen Punkt mehr und wird Opfer der erstarkten 2. Liga. Nächstes Jahr spielen die Jungsenioren in der 3. Liga.

Schlusstabelle 2. Liga (alle 12 Spiele):

1. Hergiswil 22

2. Küssnacht 17

3. Neuenkirch 2 13

4. Zell 13

5. MENZNAU 2 9

6. Ruswil 5

7. MENZNAU 3 5

4. Liga Herren: 4. Runde

Menznau 4 – Kriens 4:11, Menznau 4 – Inwil 2:11

Fazit: Nach der erfolgreichen dritten Runde verliess das 4i den Platz wieder als Verlierer. Leider präsentierte sich die Mannschaft in der Offensive als zu ungefährlich, weshalb in zehn Spielen nur gerade 41 erzielt werden konnten.

Schlusstabelle 4. Liga (alle 10 Spiele):

1. Inwil 18

2. MENZNAU U20 14

3. Schwyz 2 10

4. Kriens 9

5. Wikon 2 5

6. MENZNAU 4 4