ISM: Jugend

erstellt am: 13.02.2020 | Kategorie: Jugend, Korbball

Goldrausch für Menznau! Mit dem Sieg in den Kategorien U14, U16 und U20 gelingt den Menznauern das Triple im Nachwuchs.

U14 Herren

Nach dem Gewinn des SM- Titel gab es einen Neuanfang mit neuen Spielern in der Kategorie U14. Diese startete sehr stark in die erste von zwei Vorrundenspieltage, dabei holten sie am ersten Spieltag gleich das Punktemaximum.  In der zweiten Runde mussten sie sich im ersten Spiel gegen die körperlich überlegen Mädchen aus Buochs geschlagen geben, mit einer tollen Einstellung wurden die beiden anderen Spiele jedoch für sich entschieden. Zum Rückrundenstart verliefen die beiden ersten Spiele nach Wunsch der beiden Coaches. Im 3 Spiel gegen Schwyz kam die U14 nicht mehr in Schwung, respektive die Gegnerinnen nutzen ihre körperliche Überlegenheit aus und somit mussten sich die Menznauer geschlagen geben. In der letzten Rückrunde trafen die U14 Jungs nochmals auf die Mädchen von Buochs, gegen welche sie in der Vorrunde verloren hatten. Diesmal rissen die Menznauer das Spieldiktat an sich. Durch schnell ausgeführte Gegenstöße konnten sie die Buochserinnen souverän mit 7:4 bezwingen. Den Schwung vom ersten Spiel haben die Knaben sogleich mitgenommen und konnten gegen Küssnacht auch gewinnen. Im letzten Spiel traf man auf die Nachbarinnen aus Grosswangen. Leider gelang den jungen Menznauer nicht mehr alles wie in den beiden ersten Spielen. Am Schluss endete das Derby mit einem gerechten Unentschieden 7 zu 7. Als Zweiter in der Gesamtrangliste mit gleich viel Punkte wie erste Mädchenmannschaft konnten die Jüngsten vom KTV Menznau den wohlverdienten Pokal entgegen nehmen.

U16 Herren  

In dieser gemischten Kategorie durfte man gespannt sein wie sich die Menznauer schlagen werden, denn sie hatten es mit sehr hochkarätigen Gegnerinnen und Gegner zu tun. In diversen Mannschaften spielten Spielerinnen mit, die in der 1. Liga oder sogar im Sommer in der Nationalliga B spielen. Der Meisterschaft-Modus dieser Kategorie war, dass Jeder gegen Jeden spielen musste und anschließend gab es eine getrennte Finalrunde der beiden Kategorien. Die Spiele verliefen in dieser Vorrunde sehr ausgeglichen. Es gab für die Jungs nur zwei knappe Niederlagen gegen den Meister aus Küssnacht und den stark spielenden Schüpferinnen, jeweils mit der minimalsten Korbdifferenz von einem Treffer.  Zwei Unentschieden gab es dann gegen den STV Schwyz und im wahrscheinlich wichtigsten Spiel für die KTV-Jungs gegen den SVKT Menznau. Man trennte sich in einem gerechten 10:10. Die restlichen sechs Spiele konnten die Jungs für sich entscheiden. In der Finalrunde traf man nochmals auf die gemischte Mannschaft aus Rickenbach und die starke Knabenmannschaft aus Küssnacht. Das erste Spiel gegen Rickenbach wurde souverän gewonnen. Im letzten Spiel gegen Küssnacht verlief nicht ganz nach Wunsch.  Trotz früher Führung konnten sich die Menznauer nie richtig absetzen. Die Küssnachter waren sehr gut vorbereitet und kannten die Stärken des Gegners. Am Schluss konnten die Menznauer das finale Spiel mit 6:3 für sich entscheiden und den Pokal zum sechsten Mal in Serie nach Menznau holen.

U20 Herren

Um auch national wieder bei der U20 zu starten, hat man sich entschlossen, ein neues junges Team zu bilden. Dieses soll spätestens in zwei Jahren wieder national spielen und an die vergangenen Erfolge anknüpfen können. Mit einer sehr jungen Mannschaft (Durchschnittsalter 16 Jahre) wollte man an der Innerschweizermeisterschaft in der Kategorie U20 starten, da leider keine anderen Nachwuchsmannschaften teilnahmen, wurden die jungen Menznauer in die 4 Liga Herren integriert. Sehr zur Überraschung vieler Gegner, Zuschauer und Schiedsrichter konnten sich die KTV-Boys sehr gut schlagen. Mit ihrer unbekümmerten, frechen Spielweise konnten sie sieben von zehn Spielen für sich entscheiden. Das Kampfglück war den jungen Menznauer sicher auch hold, aber man darf sagen, dass kein Sieg gestohlen war. Am Schluss schaute der hervorragende zweite Schlussrang in der 4. Liga heraus. Zur Belohnung ihrer starken Leistung durften Sie den dritten Pokal für den KTV Menznau entgegennehmen.

Bereits am 8 März möchten die U20-Mannschaft wieder für auf sehen sorgen. Sie werden an den Aufstiegsspielen der U20 in Mooseedorf teilnehmen. Ebenfalls wird auch eine Frauenmannschaft von Menznau an diesen Aufstiegsspielen teilnehmen. Nach der letztjährigen starken Leistung können sich die Frauen berechtigte Hoffnung für die Qualifikation für die nächste U20-Meisterschaft machen.

Peter Pfyffer