Korbball: 6 Punkte zum Auftakt

erstellt am: 09.05.2022 | Kategorie: Berichte, Korbball

NLB Runde Löhningen

Nach dem Abstieg im vergangenen Sommer, startet unser Nationalliga Team am vergangenen Samstag in Löhningen (SH) erstmals nach 2016 wieder in der NLB. In drei umkämpften Partien konnten wichtige Punkte, auch für den Kopf, geholt werden.

Kurz vor 07.00 Uhr ging es von Menznau aus los in Richtung Löhningen. Verletzungsbedingt und krankheitshalber geschwächt war für jeden Spieler klar, dass in den anstehenden 120 Minuten konstant 100% gegeben werden muss. Mit dieser Einstellung legten die Menznauer im ersten Spiel gegen das Team Erschwil 2 gleich vor und konnten die Führung bis am Ende halten. Mit 10-6 war der Start in die Saison geglückt. Besonders erfreulich im Spiel gegen Erschwil war, dass mit Kevin Gut, Florian Bislimaj und Rafael Willi drei Nachwuchsspieler Einsatzminuten bekamen und sich nahtlos ins Team einfügten.

Den Gegner in Spiel 2, Hausen am Albis, kannte man bereits aus der Wintersaison und so legte unser NLB-Team auch in diesem Spiel vor. Aufgrund einer frühen roten Karte und einer 2-Minutenstrafe, spielten die Menznauer dann aber zwischenzeitlich nur noch zu Viert. So ging es mit einem Korb Rückstand in die Pause.
Fokussiert auf das eigene Spiel und die eigenen Stärken, fingen sich die Menznauer in den zweiten 20 Minuten wieder und eroberten die Führung zurück. Diese behielt man bis am Ende und ging mit 13-12 als Sieger vom Platz.

Nach zwei Siegen, konnte bereits von einer guten NLB-Runde gesprochen werden. Unser NLB-Team wollte aber eine grandiose NLB-Runde hinlegen und mit sechs Punkten nach Hause reisen.

Im dritten Spiel trafen die Menznauer auf den Gastgeber, Löhningen-Neuhausen. Diese konnten vor heimischem Publikum ihre ersten beiden Spiele nicht gewinnen und waren dementsprechend motiviert, doch noch zu Punkten zu kommen. So gelang dem Gegner der bessere Start man lief frühzeitig einem Rückstand hinterher. Bis zur Pause konnte unser NLB-Team aber zu einem Remis ausgleichen und so war in der zweiten Hälfte noch alles offen.
Die Partie ging in einen offenen Schlagabtausch über, bei welchem vor allem unsere Jungs im Abschluss sündigten. Dennoch blieb das Resultat immer ausgeglichen und kurz vor Ende, beim Stand von 9-9, gingen die Menznauer nochmals in den Angriff. Vier Sekunden vor Ende spielten die Menznauer sich dann einen Penalty raus. Christoph Küng trat an und verwandelte, unter „Reingebrüll“ von gegnerischen Zuschauern, souverän zum 10-9 Endresultat.

Kader:

A. Achermann, F. Achermann, F. Bislimaj, D. Bühler, K. Gut, S. Lipp, O. Lipp, C. Küng, J. Niederberger, A. Schärli, K. Stirnimann, R. Willi; D. Bühler, P. Haas (Betreuer).