Korbball-Cup: Sensationssieg

erstellt am: 02.12.2021 | Kategorie: Berichte, Korbball

Mit dem 14-13-Sieg gegen den amtierenden Schweizer Meister, Cup- und ETF-Sieger Pieterlen, zieht der KTV Menznau in die dritte Runde und somit ins Achtelfinale ein. Dort wartet mit den Thurgauern aus Eggethof ein Gegner, der in der letzten Sommersaison in die NLA aufgestiegen ist…

Spielverlauf:

Nach einem frühzeitigen Einschiessen und Aufwärmen und vier Siegen an der letzten Runde der Innerschweizermeisterschaft im Hinterkopf traten die Menznauer Korbballer top motiviert an die Partie heran. Gleich der erste Weitschuss fand sein Ziel, doch wurde dieser sogleich ausgeglichen. Dank einer sehr guten Trefferquote und einer disziplinierten Verteidigung stand es im Verlaufe der ersten Halbzeit 6-2 zu unseren Gunsten. Mit einem verwandelten Penalty kurz vor der Pause konnte Pieterlen jedoch noch verkürzen.

Die zweiten 20 Minuten begannen mit einem schnellen Treffer der Gäste, doch auf diesen wussten die Menznauer mit zwei eigenen Körben zu antworten. Trotz vielen Strafminuten vermochte es Pieterlen nicht, näher an uns heranzurücken. Dies lag vor allem daran, dass praktisch alle Würfe ihren Abnehmer im Netz fanden. Obwohl sich die Nervosität gegen Ende der Partie langsam aber sicher einschlich und sich mit einigen unnötigen Ballverlusten bemerkbar machte, reichte der Vorsprung von bis zu fünf Körben in der zweiten Halbzeit knapp aus. In den letzten drei Minuten öffnete sich scheinbar den Knoten von Pieterlen doch noch – doch zu mehr als dem Anschlusstreffer per Penalty nach Spielschluss genügte es ihnen nicht mehr. Somit reichten 37 gute Minuten aus, um den Achtelfinale-Einzug zu realisieren…

Dies bedeutete den ersten Sieg der Vereinsgeschichte gegen die Berner plus ihre erste Niederlage in einem nationalen Ernstkampf seit dem 5. Mai 2018.

Team:

D. Bühler, F. Achermann, O. Lipp, P. Haas, A. Schärli, K. Stirnimann, C. Küng, A. Achermann, S. Lipp, J. Niederberger.