Korbball: U21-Quali

erstellt am: 26.10.2021 | Kategorie: Jugend, Korbball

Am 24. Oktober 2021 fand in Urtenen die Qualifikationsturniere der Junioren/innen U21 statt. Mit dem 4. Rang sprang der jungen Mannschaft einen Achtungserfolg heraus…

Bericht von Peter Pfyffer:

Das Turnier stand für den KTV nicht unter einem guten Stern, da am Vorabend noch das Dorfturnier in Menznau stattfand und die Jungs dort arbeiten mussten. Zudem kam hinzu, dass einige Spieler wegen verschiedenen Gründen nicht mit dabei sein konnten. Somit bestand unser Juniorenteam aus fünf U16-Schweizermeister und zwei Routiniers. Mit diesen sieben Jungs stellte der KTV Menznau eins der jüngeren Teams an diesem Tag in Urtenen.

Im ersten Spiel traf man auf die Spielgemeinschaft Grindel-Hochwald. Aufgrund einer roten Karte und keinem Auswechselspieler, konnten die Solothurner bereits nach wenigen Minuten nur noch zu viert spielen. Dies kam uns entgegen und wir gewannen das Startspiel mit 13:3.
Im zweiten Spiel hiess der Gegner TV Studen. Gegen diese Mannschaft spielte man bereits an der U-20 Trophy und verlor damals unglücklich. Leider gingen wir erneut als Verlierer aus diesem Spiel, machten uns aber sofort Gedanken zum nächsten Gegner, den TV Hallau.
Gegen dieses körperliche und spielstarke Team hatten die Jungs von Anfang an Mühe und schnell gelangen wir in Rückstand. Nach einer taktischen Änderung, kamen wir immer besser in Fahrt und holten den Rückstand auf. Kurz vor Schluss gelang uns das Kunststück sogar in Führung zu gehen. Mit viel Cleverness behielten wir die Führung bis zum Schluss und konnten bereits den zweiten Sieg verbuchen.
Im vierten Spiel traf man auf die Thurgauer Mannschaft aus Altnau. Dieses Spiel hatte seinen besonderen Reiz, gegen diese Team verlor man beim letzten aufeinander treffen sehr unglücklich. Voll motiviert starteten die Jungs  in dieses Spiel. Bei der starken Verteidigungsarbeit unserer Junioren kam der Gegner zu fast keinem guten Abschluss und am Schluss durften die Menznauer einen klaren 7:0 Sieg feiern. Dies war somit auch bereits schon die Qualifikation für die Finalrunde der besten vier Teams.
Im letzten Gruppenspiel, gegen den TV Utzensdorf, konnten die Jungs richtig unbeschwert auftreten und gewannen dieses Spiel zum Abschluss relativ klar.
Leider verlief dann die Finalrunde nicht mehr so toll, wie die Gruppenspiele zuvor. Der erste Gegner, das Team aus  Neukirch-Roggwil, zeigte rasch ihr Können auf, wobei unser junges Team am Anfang fast überfordert war. Mit einer Spielumstellung konnten die Junioren aber immer wieder nachlegen. Am Schluss stand es trotzdem 12:8 für den Gegner aus dem Thurgau.
Im letzten Spiel traf man wieder einmal auf Madiswil. Das sogenannte Derby verlief nicht nach Wunsch der Menznauer Junioren. Die Madiswiler spielten auf „Teufel komm raus“. Schnell lagen sie vorne und sie spielten sich richtig in einen Rausch. Dazu kam dann noch die schlechte Chancenauswertung und die Müdigkeit bei den Menznauern. Am Schluss gewann Madiswil dieses Spiel klar und verdient.

Trotz diesen beiden Niederlagen darf man auf die erbrachte Leistung der Junioren sehr stolz sein. Jetzt gilt es sich wieder auf das nächste grosse Ziel zu konzentrieren. In diesem Jahr wird erstmals eine Knaben U16-Hallenschweizermeisterschaft durchgeführt, wo der KTV Menznau vorne mitmischen will.

Aufgebot:

L. Haas, J. Niederberger, R. Willi, E. Pfyffer, K. Gut, R. Steiner, D. Erni; P. Pfyffer (Coach)