Leistungssteigerung zahlt sich aus

erstellt am: 14.06.2022 | Kategorie: Fussball

Die Fussballabteilung des KTV Menznau schlägt im Testspiel den SC Ohmstal nach 2:0 Rückstand mit 2:5.

Zur Vorbereitung für die Fussball Hinterländermeisterschaft am 2. Juni in Ohmstal hat der KTV Menznau am 13. Juni gegen den Gastgeber des Turniers getestet.

Der Platz und das Wetter zeigten sich von ihrer besten Seite, auch der SC Ohmstal war bereit. Die Menznauer Hintermannschaft nicht. So lag der KTV Menznau nach 10 Spielminuten bereits 2:0 im Rückstand. Gegentore die vermeidbar gewesen wären. Da die Partie aber 80 Minuten dauerte gab es noch viel Zeit für ein Debakel oder eine Aufholjagd.

Mit einem Lattenknaller von Adrian „Sonic“ Achermann war Menznau wach und im Spiel. Mittelstürmer Patrick „Fitim“ Birrer erzielte kurz nach seiner ersten Chance nach einem abgefangenen zu kurzen Rückpass den Anschlusstreffer zum 2:1.

Der Ausgleich erledigte Elias Häfliger mit einem Abstauber. Mittlerweile hatte Menznau das Spiel dank guter Ballsicherheit und engagierter defensivarbeit voll im Griff. Für das 2:3 war Jonas Unternährer zuständig. Kurz darauf erzielte Elias Häfliger von der Mittellinie aus den Treffer des Abends. „Das wollte ich schon immer machen“ – meinte er zu seinem erfolgreichen Distanzschuss. Danach ging es offensiv weiter. Es hätte auch noch zwei drei Chancen mehr gegeben, die liegen gelassen wurden.

Den Schlusspunkt vom Elfemeterpunkt hämmerte Andri Schärli unter die Latte zum Schlusspfiff und 2:5 Endstand. Ein Resultat das Freude bereitet. Ob die Menznauer diese Leistung auch in den wesentlich kürzeren Partien abrufen können, wird sich am 2. Juli wieder im Ohmstal zeigen.