NLA: Rückblick 6. Runde

erstellt am: 08.09.2019 | Kategorie: Berichte

Am Samstag 07. September fand in Aarwangen die letzte Runde der diesjährigen NLA Saison statt. Im Vorhinein wussten wir, dass der Ligaerhalt aus eigener Kraft geschafft werden konnte. Dafür mussten jedoch gegen Neukirch-Roggwil, Altnau-Kreuzlingen und Büsingen Punkte her.

6. NLA-Runde in Aarwangen, 07. September 2019:

Menznau – Neukirch-Roggwil 11-10

In der Vorrunde holte Neukirch einen Rückstand auf und erzwang in den Schlussminuten ein Unentschieden. Dieser Punkteverlust steckte noch in den Köpfen der Spieler und die Motivation war hoch, diesmal als Sieger vom Platz zu gehen.

Die Partie entwickelte sich früh in ein Kopf-an-Kopf-Rennen und blieb bis zum Ende spannend. Dabei hielten wir die Nase immer ein wenig Vorne und konnte schlussendlich als Sieger mit 11-10 vom Platz gehen. 

Menznau – Altnau-Kreuzlingen 11-11

Da auch die Konkurrenz in ihren ersten Spielen punktete, war der Ligaerhalt noch nicht sicher. Dementsprechend motiviert wollte man in die Partie gegen den Tabellenzweiten gehen. Auf dem Platz sah dies dann aber vorerst ganz anders aus. Wir verschliefen den Start komplett und gingen früh mit 0-5 in Rücklage. Erst der erste eigene Treffer liess uns aus dem Dornröschenschlaf erwachen und Treffer für Treffer kam man an den Gegner ran. Das spielerische Erwachen wurde noch unterstützt, nachdem der Gegner sich selbst mit einer roten Karte schwächte. 

So entwickelte sich auch diese Partie zu einem kleinen Krimi und endete mit einem versenkten Penalty zum Abpfiff des Spiels. 

Menznau – Büsingen 13-9

Mit den drei Punkten aus den vorherigen beiden Partien war der Ligaerhalt geschafft. Dennoch wussten wir, dass mit einem weiteren Sieg eine kräftezerrende Saison optimal beendet werden könnte. 

Mit zwei hart umkämpften Spielen in den Beinen war es ein weiteres Mal so, dass der Start der Partie zu Gunsten des Gegners ausfiel. Nach dem zwischenzeitlichen Rückstand von 3-6 und der Erkenntnis in der Pause, dass die erste Halbzeit zum Vergessen sei, kamen wir aber nochmals zurück. Die Partie konnte gedreht und die Saison mit fünf Punkten beendet werden.

Eine Saison, welche anders herauskam als geplant, endete so am Samstag mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung. Einmal mehr darf an dieser Stelle den zahlreichen Fans gedankt werden. Es war toll, eine solche Unterstützung zu bekommen. Auch dank eurem Engagement an der Seitenlinie lief der vergangene Samstag so erfolgreich ab. 

Vielen Dank!