NLB Runde Brugg – Aufstieg in die NLA

erstellt am: 03.09.2016 | Kategorie: Berichte, Korbball

Brugg AG und der KTV Menznau, „wenn’s passt, dann passts“

2 Jahre nach dem Aufstieg in die NLB feiert eine Auswahl von 14 Spielern und 2 Coaches vom KTV Menznau den Aufstieg in die NLA. An gleicher Stätte, sogar erneut auf Spielplatz 3 ging ein Korbballtag für die Menznauer auf wunderbarste Weise zu Ende.

Die Ausgangslage vor dem finalen Tag und den drei letzten Saisonspielen gegen Boswil, Büsingen und Bätterkinden war für unsere Mannschaft vielversprechend. Doch wie wir leider letztes Jahr an eigener Haut erfahren mussten, ist mit einer guten Ausgangslage noch nichts gewonnen. Fest entschlossen es diesmal besser zu machen trafen wir früh morgens in Brugg ein, genossen als erstes den Hörnlisalat von unseren Coaches und begannen anschliessend mit der physischen und mentalen Vorbereitung.

Um 10.30 Uhr wurde es dann erstmals Ernst und mit Boswil wartete der Tabellenfünfte auf uns. Dass es eine enge Kiste werden würde, dies war zu erwarten. So konnte sich dann auch keine Mannschaft richtig absetzen, wobei sich besonders die Boswiler Verteidigung als Knacknuss herausstellte und für den Pausenstand von +1 aus Boswiler Sicht verantwortlich war. In nervenaufreibenden 5 Minuten nach der Pause gelang keiner Mannschaft einen Treffer, bevor sich der Knopf zum Glück auf Menznauer Seite dann doch plötzlich löste. Wir konnten uns leicht absetzen und schlussendlich den so wichtigen, ersten Sieg mit 7:5 ins Trockene bringen.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den Aufsteiger aus Büsingen. Das sehr junge Team hatte in ihrem ersten Spiel ein Zeichen gesetzt und den Tabellendritten aus Meltingen teilweise regelrecht auseinandergenommen. Leider konnten wir ihren Schwung nicht ganz brechen und obwohl uns der erste Korb gelang fanden wir uns bald mit 3 Treffern im Rückstand. Dieser konnte bis zur Pause nicht aufgeholt werden und somit galt es erneut Boden gutzumachen. In den zweiten 20 Minuten wollte dies dann auch immer besser gelingen und Korb um Korb kamen wir den Schaffhausern wieder näher. Kurz vor Schluss war der Anschluss geschafft und wir kamen etwas mehr als eine Minute vor Schluss sogar nochmals in Ballbesitz. Darauf überschlugen sich die Ereignisse, ein Ballverlust aus unserer Sicht, eine 2 Minuten Strafe aus Büsinger Sicht, 1 Minute Nachspielzeit und kein weiterer Treffer. Letztendlich trennten wir uns somit in einem wohl fairen Unentschieden und mussten im Kampf um die Tabellenspitze einen leichten Dämpfer entgegennehmen.

Für das letzte Spiel änderte dieser Punktverlust schlussendlich aber nichts. Gewannen wir das 18. Saisonspiel gegen Bätterkinden war der Aufstieg Tatsache. Unter den Augen von Familie und Freunden gab es jetzt nur noch eine Devise: Alles oder nichts! Und eben wieder auf diesem Spielplatz 3 in Brugg legten wir endlich den Start hin, den wir uns alle gewünscht hatten. Innert kürzester Zeit gelangen uns 3 Treffer und wir flogen unserem Ziel in den ersten 20 Minuten förmlich entgegen. Mit einem 7:2 Vorsprung ging es in die Pause. Diesen Vorsprung konnte dann bis zur 30. Minute auch souverän verwaltet werden ehe es plötzlich doch nochmals etwas eng wurde. Bätterkinden fing sich, kam Korb um Korb näher und 3 Minuten vor Schluss betrug der Vorsprung plötzlich nur noch 2 Treffer. Es wollte doch nicht, es kann doch nicht… Nein, nicht an diesem Tag. Wir schafften es den Hebel nochmals umzulegen und brachten das Spiel mit 12:8 ins Trockene. Es war GESCHAFFT! Endlich, nach 18 Saisonspielen, vielen Emotionen, Hoffen und Bangen standen wir an einem Ort, den vor der Saison wohl nicht alle erwartet hätten. Auf dem 2. Schlussrang und somit auf einem Aufstiegplatz in die NLA!

Es ist ein Meilenstein für die Mannschaft und unseren Verein. Und es ist der Lohn für die harte Arbeit, die Freude am Korbball und einem wunderbaren Teamgeist. Es ist die Fortsetzung eines Projektes, welches vor etwas mehr als 3 Jahren begann, vor 2 Jahren mit dem Aufstieg in die NLB einen ersten Höhepunkt fand und nun mit dem Aufstieg in die NLA weitergeht. Wir bedanken uns im Namen der NLB Mannschaft 2016 bei allen Fans, Freunden und Familien für Ihre Unterstützung. Auch ein Dankeschön an Neuenkirch, Wikon und Madiswil für die Trainingsspiele während der Vorbereitung.

Schlussendlich ein grosses Merci an den Veranstalter Bözberg und an die Ligenleitung, welche einen tollen Saisonabschluss auf die Beine stellten. Eine Schlussrunde in Brugg und der KTV, es ist und bleibt eine Lovestory. Bis zum nächsten Mal.

Es spielten/coachten:

Achermann Adrian, Achermann Florian, Duss David, Emmenegger Martin, Haas Lukas, Haas Peter, Küng Christoph, Lipp Oliver, Lipp Silvan, Röösli Alex, Röösli Kilian, Schärli Andri, Steinmann Andreas, Steinmann Benedikt, Stöckli Hans (C), Wicki Edgar (C)

Bilder