Saisonabschluss Innerschweizermeisterschaft

erstellt am: 15.02.2017 | Kategorie: Korbball

Am vergangenen Samstag beendete mit der U16 auch die letzte Mannschaft des KTV’s die Wintermeisterschaft. Eine Woche davor ging bereits für alle Aktivmannschaften und die U20 und U14 die Wintersaison zu Ende. Mit vier Kategoriensiegen (2. Liga, U20, U16, U14) und zwei zweiten Plätzen (1. Mannschaft und U20 SM) war der KTV Menznau auch in der Wintersaison 16/17 sehr erfolgreich unterwegs.

1. Mannschaft

In der letzten Runde musste die erste Mannschaft des KTV noch einen Punkt holen, um sicher die Silbermedaille zu holen. Die erste Partie gegen Ruswil konnte mit 7:5 gewonnen werden und somit war auch der erwähnte 2. Platz sicher. Wie gegen Ruswil spielten die Menznauer auch gegen Zell einige Minuten Manndeckung, welche zu einigen Ballverlusten auf Seite der Gegner führte. Nachdem Zell in den letzten Minuten des Spiels einige Körbe aufholen konnten endete die Partie mit 8:6. Gegen den Gewinner der diesjährigen Innerschweizermeisterschaft Neuenkirch konnte man befreit aufspielen, Menznau hatte nichts zu verlieren, Neuenkirch jedoch konnte mit einem Sieg das Punktemaximum erreichen. Der KTV startete gut in die Begegnung, nach wenigen Minuten führte man bereits mit 3:1. Nach einigen schwächeren Minuten konnten jedoch die erfahrenen Neuenkircher die Führung übernehmen. Nach einer Aufholjagd zum Schluss war die Partie ausgeglichen, ehe dem Tabellenführer ein weiterer Korb gelang, der letzte Ausgleichsversuch der Menznauer endete mit einem umstrittenen Abstoss für Neuenkirch. Somit holten die Neuenkircher das Punktemaximum und wurden so auch verdient Innerschweizermeister. Hinter Menznau reihte sich der STV Wikon auf Rang 3 ein.

 

2. Mannschaft

Gleich in der ersten Begegnung des Tages wartete mit dem Derby gegen Willisau ein Highlight auf die junge Mannschaft. Menznau 2 startete besser in die Partie und konnte so auch in Führung gehen. Willisau jedoch erwies sich als erwartet hartnäckiger Gegner, die das Derby ebenfalls für sich entscheiden wollten. Nach 24 Minuten wurde das Spiel beim Stand von 6:6 abgepfiffen. In der letzten Begegnung gegen Buochs ging es für die 2. Mannschaft um den Gewinn der 2. Liga. Der KTV bewies in diesem Spiel Nervenstärke, weshalb Buochs mit 5:7 als Verlierer vom Platz gehen musste. Damit beendeten die Menznauer die Dominanz von Neuenkirch 2 in der 2. Liga, in dem sie die Neuenkircher nach 13 Jahren dank den besseren Direktbegegnungen vom 2.Liga-Thron gestossen haben. Hinter den punktgleichen Menznauer und Neuenkircher landete Buochs auf dem 3. Rang.

 

3. Mannschaft

Die 3. Mannschaft spielte in der letzten Runde gegen die Tabellenletzten Ballwil und Santenberg. Gegen Ballwil gelang der Seniorenmannschaft nicht viel, weshalb die Partie unerwartet klar mit 4:8 verloren ging. Auch gegen Santenberg konnte der KTV mit einem 6:6-Unentschieden nicht vollständig überzeugen. Mit Rang 5 als Aufsteiger dürfen die Menznauer in der Endabrechnung aber zufrieden sein.

 

4. Mannschaft

Die 4. Mannschaft wollte in der Schlussrunde mit guten Auftritten die Nullrunde aus dem dritten Spieltag vergessen machen. Die erste Möglichkeit bot sich dabei gegen Ruswil 3 an, gegen die die Menznauer in der Vorrunde mit 3:2 gewinnen konnten. Im neuen Jahr jedoch jubelte die Gegenseite, Ruswil gewann das Nachbarsduell klar mit 9:4. Gegen Hausen hatte man nichts zu verlieren und konnte so befreit aufspielen. Die junge Mannschaft aus Zürich konnte jedoch mit dem Druck, gewinnen zu müssen, umgehen und gewann die Partie souverän mit 11:3. Mit der Begegnung gegen Willisau 2 endete die Saison 16/17 mit einem Derby, welche die Willisauer knapp mit 4:3 gewinnen konnten, damit beendet die 4. Mannschaft die Innerschweizermeisterschaft auf dem 7. Schlussrang.

 

U20

Das Ziel vor der Schlussrunde war klar, die Menznauer Juniorenmannschaft wollte die Saison mit dem Maximum von 18 Punkten aus 9 Spielen beenden. Gegen Ballwil war dieses Ziel nicht gefährdet, die Partie endete mit 13:4 für Menznau. In den folgenden Spielen gegen Wikon und Hausen wurde die Nachwuchsmannschaft schon mehr gefordert. Wikon konnte trotz stärkerer Gegenwehr als Ballwil dank einer konsequenten Spielweise mit 13:5 besiegt werden. Zum Abschluss gegen Hausen siegte der KTV mit 9:2, damit war das Ziel erreicht. Hinter Menznau reihte sich Hausen vor Wikon auf Rang 2 ein.

 

U16

Der Bericht zur Jugend-Schlussrunde gibt es hier.