Vorrunde Hinterländermeisterschaft 2021

erstellt am: 26.06.2021 | Kategorie: Fussball

Die Fussballmanschaft des KTV Menznaus kann in Ohmstal nicht überzeugen und holt in den drei Partien der Vorrunde nur einen Punkt.

Nach dem geglückten Test in der Woche vor dem Turnier gegen den SC Ohmstal erhoffte man sich durchaus ein paar Punkte und Tore an diesem Samstag. Man ging im erfolgreich erpropten 3-1-4-1 System ans Werk.

SC Ohmstal – KTV Menznau 1:0

Der Gastgeber der vor einer Woche im Testspiel noch 4:1 gegen die Menznauer Truppe unterlegen war konnte offensichtlich die richtigen Hebel ansetzen und das Spiel grösstenteils kontrollieren. Beide Seiten konnten nicht viele Chancen kreieren und Menznau nach dem Rückstand auch nicht mehr reagieren.

Ein weiterer Wehrmutstropfen war der frühe Ausfall von Valentin Schwegler und Elia Bühler, beide sind angeschlagen angereist und mussten schon in der ersten Halbzeit die Reissleine ziehen.

Sandhasen – KTV Menznau 3:0

Um die Offensive zu verstärken wurden zwei drei Anpassungen in der Abwehr gemacht. Diese zeigten nicht die gewünschte Wirkung. Nach zwei Angriffen führten die Sandhasen bereits 2:0, dazwischen hämmerte Jonas Unternährer das Leder noch an die Latte des Luzerner Keepers.

Diese Partie zeigte einige spielerische Defizite auf Menznauer Seite auf. Man konnte nie das gewünschte Spiel zur Entfaltung bringen. In der zweiten Halbzeit konnten die Sandhasen mit einem Kopftreffer nach einem Eckball das Score noch auf ein sehr deutliches 3:0 stellen.

San Marino – KTV Menznau 1:1

„Do or die“ meinte Abwehrchef Andri Schärli in der Pause. Wieder lag man mit einem Tor zurück. Nach einem Fehlzuspiel im Spielaufbau konnte San Marino das Score eröffnen. Tun hätten sie dies schon deutlich früher müssen. Nach einem Chaos in der Abwehr wurde der gegnerische Angreiffer gefällt und der Schiedsrichter zeigt korrekterweise auf den Punkt. Der Akteur von San Marino schoss den Penalty präzis, zu präzis, flach an den Pfosten. Wieder hatte Menznau die Abwehr umgestellt, dieses Mal auf eine Viererkette.

In der zweiten Hälfte konnte Menznau endlich das erste Tor verbuchen. Sandro Bühler setzte mit einem Freistoss Jonas Unternährer in Szene der den Ball unhaltbar ablenkte zum Ausgleich. Sandro Bühler setzte den Ball später noch knapp über das Tor und so blieb es bei der Punkteteilung

Fazit

Die magere Ausbeute lediglich auf die etwas dünne Personaldecke zu schieben wäre sicher falsch. Der KTV zog ein schwacher Tag ein in allen Reihen und muss sich nun zum Ziel setzen in der Rückrunde hinten stabiler und vorne aktiver zu sein. Ein Zwischenziel wurde erreicht: bis jetzt gab es keinen einzigen (sanktionierten) Fouleinwurf und es hat auch Freude gemacht Fussball zu spielen.

Kader
S. Schwegler (TW), A. Schärli, K. Stirnimann (IV), D. Bühler, M. Affentranger, C. Küng (AV), A. Renggli, J. Unternährer, J. Thalmann, E. Bühler (ZM), M. Stirnimann, V. Schwegler, S. Bühler, J. Roos (ST/LM/RM)