Sportweekend 2018

erstellt am: 28.05.2018 | Kategorie: Berichte

Samstag 19. Mai morgens um 8:00 Uhr, Bahnhof Menznau; 15 KTVler treffen sich voll motiviert fürs Sportweekend. Es geht los mit einer Zugfahrt nach Luzern und bereits mit einer kleinen Stärkung in Form von goldener Flüssigkeit. In Luzern angekommen ist unsere Gruppe durch Zuzügler Anderer, Komplett (20 KTVler) und bereit für die Schifffahrt von Luzern nach Brunnen. Sehr schön, das Wetter hält. Nach einer 2 Stündigen Fahrt auf dem Vierwaldstättersee und einem kleinen Jass-Turnier („Hoseabe“) treffen wir in Brunnen ein.
Zu erwähnen ist noch, das über das ganze Wochenende ein kleiner Interner Wettkampf stattgefunden hat, zusammengerechnet aus all den „Sportlichen“ Aktivitäten, wobei sich ein Sieger auserkoren hat, dazu später mehr.
In Brunnen geht es weiter zum Minigolfen direkt am Vierwaldstättersee. Dort haben wir uns auch Mittagstechnisch verpflegt um uns dann gestärkt weiter nach Moorschach in den Swissholidaypark, unserer Unterkunft, zu begeben.
Nach dem Einchecken gab es individuelle Spiele in Form von Tischtennis und Badminton. Zum Internen Wettkampf hiess es dann „Aasuuge“ und es wurde ein Riesen Pingpong Rundlauf veranstaltet.
Was wäre der Swissholidaypark ohne Wellness, es war Baden angesagt. Wir hatten Zeit uns in die Badehose zu schmeissen und die das Badeangebot zu geniessen: Sprudelbad, Dampfbad und Rutsche wurde dabei grossgeschrieben.
Nach diesen Strapazen brauchten wir wieder eine kleine Stärkung, der bereits erwähnten goldenen Flüssigkeit, um wieder zu Kräften zu kommen. Somit konnte es auch bereits wieder ans letzte Ziel des heutigen Tages gehen: Horseshoe-Event-Bar in Oberarth. Es wurde für uns Reserviert in der coolen Bar a-la „altes“ Sportrock für ein heftiges Essen. Es gab Salat ein riesen Cordonbleu und dazu sehr gutes selbstgebrautes Bier „Lady“.
Wir gaben alles! Der DJ spielte mit bzw. wir auch: Berüchtigte Spiele wurden gespielt, es wurde gelacht und gesungen und am Schluss wurde das Bar-Equipment aufgestockt auf 3 Tische, 6 Bänke inkl. 20 tanzenden KTVler 😉

Trotz des anstrengenden Vortages ging es am Sonntag bereits wieder um 8 Uhr los: Ein Tag auf dem Stoos.
Nach einer langen Busfahrt und diversen Zwischenstopps fürs frische Luft schnappen einiger, trafen wir in der steilsten Standseilbahn der Welt ein (bis zu 110% Steigung).
Auf dem Stoos angekommen und um einige Grade kälter (10°-15°C) begrüssten uns bereits auch schon die 2 Guides welche uns durch eine „Bauern-Olympiade“ begleiteten. Es wurden 4 Gruppen eingeteilt wobei 2 Gruppen mit dem einen Guide die anderen 2 mit dem andere Guide untergebracht wurden um die verschiedenen Wettkämpfe gegeneinander zu bestreiten, die da wären: Pfeilbogenschiessen, Gruppen-Sägen, Nageln, Gruppenskifahren und „Chriesistei“-Spucken.
Die Siegergruppe wurde dann am Mittag beim Barbecue am Stoosseeli erkoren, Preis: Füdliheizer in Form von Schnaps.
Den Magen gefüllt vom grosszügigen Barbecue ging es dann zu Fuss zurück in den Swissholidaypark mit einer 1 Stündigen Wanderung.
Eigentlich war eine Nauen-Schifffahrt geplant, die aber wegen Schlechtwetter abgesagt wurde. Dies wurde jedoch gekonnt ersetzt. Zuerst ein kleiner Abstecher in den Badebereich und dann ab nach Brunnen mit Absicht Eishockey WM Finale Schweiz-Schweden.
Einige absolvierten das Programm im Swissholidaypark, aber die meisten gingen zuerst in Brunnen Poulet-im-Chörbli essen und danach alle gemeinsam in eine kleine Bar um den Match mitzuverfolgen. Trotzt des interessanten Matches und der Niederlage der Schweiz, war die Motivation bei einigen nicht erloschen. Brunnen wurde ausgekundschaftet und diverse Bars getestet.

Im Gegensatz zum Morgen am Vortag musste man heute nicht so früh aufstehen . Am letzten Tag des Sportweekend konnte man sich am leckeren Frühstücksbuffet bedienen um dann individuell das Angebot vom Swissholidaypark zu geniessen (Baden/Wellness, Tennis, Kopfkissen-Test)
Um 11 Uhr bestritten wir den Weg nach Hause, somit war dies das Ende des Sportweekends 2018.

Es war ein super Weekend! Wiedermal mehr bewiesen die KTVler an diesem Sportweekend ihre sportlichen Leistungen, humorvolle Art, gesangliche Talente und Abend stündliches Durchhaltevermögen!

Heja KTV!